Schlossbergschule Pasewalk

„Ich gehe langsam, aber ich gehe nie zurück.“ (Abraham Lincoln)

Weblinks

Google
Blinde Kuh
Wikipedia
Nordkurier

Nachrichten

Vögel im Winter

Vögel im Winter

Bei Frost und Schnee fällt unseren heimischen Wildvögeln die Futtersuche oft nicht leicht. Deshalb dachten sich einige Schüler/innen unserer Schule, selbst Futter herzustellen. Einerseits wollten sie die Vögel mit der zusätzlichen Fütterung unterstützen. Andererseits hofften die Mädchen und Jungen, dass sie die Vögel aus dem Fenster ihres Klassenraumes besser beobachten können.

Nr 2

 

Gemeinsam mit ihren Lehrkräften trugen sie alles Wissenswerte zu der Thematik „Vögel im Winter“ zusammen. Die restlichen fehlenden Informationen wurden im Internet recherchiert. Am nächsten Tag wurden alle Zutaten eingekauft und nochmal genau auf ihre Wertigkeit betrachtet, dann ging es an die Arbeit. Die Mädchen und Jungen mischten alle Zutaten nach einem Fettfutterrezept zusammen und nutzten ganz verschiedene Möglichkeiten als Futterspender. (z.B. Tontopfglocke, Kieferzapfen, Futterknödel im Netz und als Ausstechformen)

Nr 6

 

Nr 3  Nr 4

 

Nr 5  Nr 1

 

Die Zauberflöte

Musikunterricht einmal ganz anders

Große Aufregung herrschte am Morgen des 12. Dezembers 2016 bei mehreren Schülern der Klassenstufen 5 bis 8. Für diesen Tag hatte sich die Kinderoper Papageno aus Wien

in unserer Schule angemeldet. Benjamin konnte schon die ganze Nacht nicht mehr gut schlafen, denn er war einer von 15 Schülern besagter Klassenstufen, die eine Rolle in der Aufführung „Die Zauberflöte“ übernommen hatten.

Nachdem die 3 Ensemblemitglieder gegen 8:30 Uhr eingetroffen waren und in unserer Turnhalle das Bühnenbild aufgebaut hatten, wurden Dominik, Sophia, Justin, Diana, Benjamin, Paul, die beiden Aileens, Cansin, Nico, Oskar, Jeremie, Jarvis, Laurin und Tom kostümiert und der Ablauf geprobt. Dann stieg das Lampenfieber noch mehr, denn

die Turnhalle wurde geöffnet und ca. 100 Zuschauer - Schüler, Lehrer und Unterrichtsbegleiter der Klassen 1 bis 8 -, nahmen erwartungsvoll ihre Plätze ein.

Schon ging es los. Mit Hilfe der ausgebildeten Sänger stellten die Schüler den Prinzen Tamino, den Vogelfänger Papageno, die Königin der Nacht und alle anderen Figuren dar, die in der schon über 200 Jahre alten Oper Wolfgang Amadeus Mozarts vorkommen. Eine ganze Stunde lang lauschten die Zuschauer der Musik, die in den Ohren vieler Kinder sehr ungewöhnlich klang, denn klassische Musik spielt in ihrer Freizeit so gut wie keine Rolle. Deshalb war es auch unser Anliegen, die Kinder und Jugendlichen auf diesem Wege mit dieser Musik bekannt zu machen. Dies scheint gelungen zu sein, denn am Ende gab es viel Applaus für alle Mitwirkenden.

In der Auswertung dieser „Premiere“ zeigte sich, dass viele Spaß an unserer außergewöhnlichen Musikstunde hatten. Besonders aber diejenigen, die aktiv beteiligt waren, sind noch heute begeistert. Da hat sich die Aufregung vorher doch gelohnt!

 

20161212 091022 20161212 091432 20161212 091715

20161212 094445 20161212 094912 20161212 095420

 20161212 091022 20161212 095833 20161212 100130

20161212 100526 20161212 100602 20161212 100614

20161212 100641 20161212 100702 20161212 101136

20161212 101601 20161212 103519

Ein Weihnachtsfest für die Tiere

Lüttenweihnachten - Ein Weihnachtsfest für die Tiere

Es war am 22.11.2016, als unsere Klasse nach Ueckermünde in die Zooschule fuhr. Um 8.00 Uhr wurden wir von zwei Transportern von der Schule abgeholt. Nach unserer Ankunft in Ueckermünde hatten wir noch Zeit, Äpfel und Möhren für die Tiere zu kaufen. Dann gingen wir sehr erwartungsvoll zum Tierpark, wo wir von Herrn Kleinschmidt, dem Leiter der Zooschule, empfangen wurden. In der Zooschule war alles weihnachtlich geschmückt. Zum Frühstück gab es „Zaubertee“ und eine Geschichte, die uns Herr Kleinschmidt vorlas. Anschließend schmückten wir einen Weihnachtsbaum für das Damwild. Da hängten wir aber keine Weihnachtsbaumkugeln und Lametta dran, wie es bei uns Menschen üblich ist, sondern das von uns mitgebrachte Obst und Gemüse. Dieses hatte Herr Kleinschmidt zuvor in Scheiben geschnitten. Wir fädelten es auf Bänder und hängten es an den Baum. Als wir damit fertig waren, brachten wir den Baum zu den Tieren. Einige davon konnten wir sogar füttern. Das war sehr interessant für uns. Nach dem Tierparkbesuch hatten wir noch etwas Zeit, auf den Spielplatz zu gehen, bevor wir um 11.30 Uhr wieder zur Schule fuhren. Der Tag in der Zooschule hat uns allen richtig gut gefallen. Wir freuen uns schon, dass wir in einem Jahr noch einmal dorthin fahren.

 

Die Schüler der Klasse 7a

 

Nr.1  Nr.2

 

Nr.3  Nr.4

 

Nr.5  Nr.6

 

Nr.7  Nr.8

 

Nr.10  Nr.11

 

Nr.12  Nr.13

 

Nr.14  Nr.15

 

Nr.16  Nr.17

 

Heute10
Gestern19
Woche29
Monat352
Insgesamt43842

Aktuell sind 25 Gäste und keine Mitglieder online

WetterOnline
Das Wetter für
Pasewalk

Copyright © 2013. All Rights Reserved.